Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2016 angezeigt.

Freitags-Füller #354

1. Das Dschungelcamp interessiert mich nicht die Bohne. Außerdem läuft mir das viel zu spät. 2. Ich war lange nicht beim Friseur. 3. Wie kann es seindass die Woche schon wieder rum ist. 4. Mein Akku ist leer. 5. Vielleicht hätte ichgibt’s im Moment nicht. 6. Aus Leipzig gibt es verhalten gute Nachrichten. 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf faulenzen, morgen habe ich endlich wieder zum Stricktreffen fahren geplant und Sonntag möchte ich das Akku wieder aufladen! Kommt gut ins Wochenende und den Link zu Barbara findet Ihr rechts unten. Das Ibu

04 - Cam Underfood im Wald

Bei von olls a bissl habe ich eine nette Mitmachaktion entdeckt. 
Sie sammelt Bilder aus der der typischen Cam Underfoot oder kurz auch -CU- Perspektive, also max. 20 cm über dem Boden aufgenommen.
Nun krabbel ich ja sehr gerne mal auf dem Boden herum, da kommt mir das gelegen. 
Zumal ich diese Woche hier noch nix gezeigt habe. Die Woche startete echt mega bescheiden mit einem Anruf, dass mein Paps wieder in der Herzklinik ist. Zum Glück waren es "nur" Herzrythmusstörungen und er darf heute wieder heim.
Die Bilder sind bereits im Oktober entstanden, als wir auf Pilzjagt waren. Und im Wald fällt es auch nicht so auf, wenn man mal auf den Knien rumrobbt, hihi.
Bis die Tage, das Ibu

Turbo-Socken // Do4You

Als mein Paps so krank war, hatte er auch noch einen schlimmen Zeh und konnte keinen Schuh anziehen. Mit dem dicken Verband kan er nirgends hinein. Solange es warm war, war das kein Problem, lief er doch einfach in ollen Sandalen herum.
Als es dann Herbst und damit kälter wurde, wurde der Wunsch geäußert, es nun doch einmal mit Wollsocken versuchen zu wollen (bisher abgeleht wegen "kratzt").
So habe ich die Socken am 21. Oktober angefangen und auf der Fahrt nach Leipzig am 24. fertig gestellt.
Verstrickt habe ich wieder einen Strang vom Atelier Zauberelfe in der Färbung "Michael der Schreiner".
Ich finde, da ist Andrea eine tolle Färbung gelungen, man sieht richtig die Maserung vom Holz.
Da es schnell gehen mußte, sind es nur einfache Stinos geworden. Aber die Farbe braucht eh kein Muster finde ich.
Ich konnte gerade noch so fix Bilder im Garten machen, bevor sie gleich angezogen und ausgeführt wurden.
Mit diesen Socken beteilige ich mich das erste mal bei der alt…

Der fünfte Geburtstag // RUMS

"Der fünfte Geburtstag" ist der Name des Musters. "Der fünfte Geburtstag" ist auch der Name der Färbung, die ich im November verstrickt habe.
Daraus entstanden ist dieses Paar Socken.
Gestrickt in Größe 39 und da ich die Farbe so genial finde, sind das MEINE :o)
Das Muster besteht aus diversen Zöpfen und auf der Rückseite aus einem Muster aus rechten und linken Maschen.
Ein ausgesprochen nettes Muster. Das stricke ich sicher noch einmal.
Gefärbt wurde die Wolle von Andrea, dem Atelier Zauberelfe und wie der Name unzweifelhaft verrät zum 5. Geburtstag ihres Shops.
Da mir die Farbe so gut gefallen hat, habe ich mir nach der Sockenwolle dann doch auch noch einen Strang aus Silk Sheep (Merino mit Seide) gegönnt.
Entstanden ist daraus ein "Pretty Basic".
Das ist ein nettes kleines Lacetüchlein.
Die Anleitung gibt es kostenlos bei Ravelry (wo sonst *gnihi*)
Verbraucht habe ich fast das ganze Knäuel, nur ein klitzekleines Fitzelchen ist noch übrig.
Jetzt kann i…

Endlich Winter // view down #3

Nun ist es also doch noch Winter geworden. Kalt. Und mit etwas Schnee. Für einen Sonntagsspaziergang im Schnee hat es jedenfalls gereicht.
Wir sind wieder nach Niedenstein gelaufen. Quer über die Felder.
Wir hatten Sonne und Wind und Schnee.
Wir sind durch den Wald gelaufen. Da war es nicht ganz so windig.
Dafür war es dort noch reichlich matschig. Aber es war so herrlich draußen. 12 Kilometer hat die Uhr zum Schluß angezeigt.
Mit meinen Fußspuren geht es jetzt zu Annette und zu Frau Frieda, die sucht den Schnee
Genießt den Winter! das Ibu

Freitags-Füller #352

1. Die Schnelligkeit mit der sich heutzutage alles verändert ist erschreckend. 2. Vieles könnte auch andersrum sein.(Sorry, dazu fällt mir nix gescheites ein….) 3. Ich war im September am Lago di Como. Und diesen September geht es auch wieder hin. Ich habe eben Urlaub eingetragen.. 4. Bei mir liegt Wolle unten im Kleiderschrank. 5. Ich muss unbedingt „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“ im Kino sehen, aber daraus wird sicher nix. In unseren Kinos läuft sowas nicht. Da kommen nur Blockbuster. 6. Ich habe hier Mineralwasser, nen Pott Kaffee, eine Teetasse und einen Postkartenkalender auf meinem Tisch stehen. 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Übliche *grins* (Sofa, Füße hoch, Rotwein, Kaminofen, Stricken, faul sein), morgen habe muss ich auf eine Beerdigung geplant und Sonntag möchte ich raus in den Schnee (wenn denn nun schon mal Winter ist)! Ihr Lieben, ich wünsche Euch ein tolles Wochenende! Genießt den Schnee (vom Bürofenster aus k…

Ein himmelblauer Wanderer...

... ist im August fertig geworden.
Aus einem moppeligen 327g Strang Wollmeisen Lace in der Farbe Himmelblau habe ich mir einen zweiten Viajante gestrickt. Nummer 1 hat mir ja meine Mutter abgeschwatzt.
Eigentlich wollte ich ihn mir in der gleichen Farbe noch einmal sticken, aber das war mir dann zu langweilig und ich habe mich für ein sommerliches Blau entschieden.
Wie beim letzten Viajante habe ich dieses Mal auch wieder Perlen (Miyuki Roccailles 8/0 3mm ) eingestrickt, eine Reihe mit großen Rauten und eine mit kleinen Rauten.
Und beim Abketten habe ich bei jeder 5. Masche noch Miyuki Tropfen in 3,4mm eingearbeitet. Welche Farbe die Perlen genau haben weiß ich leider nicht mehr.
Im Gegensatz zur Anleitung habe ich den Viajante diesmal etwas anders gestrickt. Der erste saß doch sehr spack an den Schultern. Auch wenn ich letztes Jahr 10kg abgenommen habe, Wurstpelle mag ich immer noch nicht.
Ich habe den Kragen etwas breiter gestrickt und die Abnahmen nicht in jeder 2. sondern in jeder…

view down #2

Schlappenabdrücke auf der bereiften Terrasse :o)
Sieht aus wie Entenfüße, gnihi. Und die watscheln jetzt zu Annette...

Glücksmomente der Woche // 1601

Guten Abend! Das Wochenende war ja soooo schnell vorbei. Irgendwie schade. Ich hätte noch genug zu tun und ausgeschlafen bin ich auch noch nicht. Egal. Hilft ja nix...
AUch heute möchte ich wieder bei der Aktion von Alizeti mit machen und die gesammelten Glücksmomente der vergangenen Woche zeigen.
Vom Anfang der Woche habe ich kaum Bilder. Arbeitsbeginn und so, nech? Trotzdem startete die Woche mit einem Glücksmoment, kam doch meine Schwägerin am Montag spontan aus dem Schwarzwald.
 Sie ist ein kleiner Katzenflüsterer. Am nächsten Morgen bot sich uns dieses Bild. Das ist Flecki. Der wohnt eigenlich eine Strasse weiter, grins.
Donnerstag habe ich beschlossen, dass ich etwas Frühling in der Bude brauche.
Der Freitag begann mit einem sensationellen Sonnenaufgang. Leider konnte ich nicht warten, da ich ins Büro mußte.


Samstag war ich früh wach und habe vom neuen Dachgeschoss zu geschaut, wie der Tag begann. ICh liebe diese Aussicht!
Mimi läßt das kalt. Sie genießt lieber die Sonne am gro…

Freitags-Füller #361

Der erste Freitags-Füller des Jahres bei Barbara :o) 1. Der Winter war noch gar nicht wirklich hier. 2. Nichts steht im Januar noch auf meiner Liste. 3. Gegen kalte Füße hilft spazieren gehen und dicke, warme Wollsocken. 4. Manchmal ist es besser, wenn man Probleme aktiv angeht, statt zu warten, dass sie sich von alleine erledigen. 5. Es fühlt sich gut an,  das erste Mal im neuen Bett zu schlafen. 6. Der fast fertige Dachboden ist mein schönstes Geschenk. 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Freitagsritual (Kamin, Katze, Sofa, Rotwein, Stricken), morgen habe ich die lästigen Samstagspflichten (Wäschewaschen, Bügeln, Haushalt) geplant und Sonntag möchte ich raus an die Luft ! Habt ein schönes Wochenende! Das Ibu

Baba Jaga // oder wir sind im September angekommen

Guten Abend Ihr Lieben. Ich melde mich heute etwas spät, aber ich hatte nichts vorbereitet. Meine Schwägerin war spontan seit Montag hier. Und da üüüüberhaupt keine Zeit noch irgendeinen Post vorzubereiten.
Strickhistorisch kommen wir heute im September an. Kurz vor unserem "Sommer"urlaub (im September) ist ein luftiges und knalliges Top fertig geworden. Fotoknipst habe ich es leider erst im Oktober, daher hat es schon ein paar urlaubs- und schrankbedingte Fältchen.
Gestrickt ist es aus Wollmeise Pure (100% Merino) in der dezenten Farbe "Baba Jaga" (Wikipedia: Baba Jaga)
Die Anleitung ist von Joji Locatelli und nennt sich Waving Lace Top (Ravelry). Eine sehr schöne Anleitung. Ich mag sowieso alles von Joji. Unglaublich, in welchem Tempo sich die Frau neue Anleitungen ausdenkt.
Gestrickt habe ich Größe L, ich mag es im Sommer lieber luftiger. Verbrauch 229g, also 1,5 Stränge Wolle.
Mittlerweile wurde es schon mehrfach ausgeführt und ich muß sagen, es trägt sich wir…

view down #1

Vor dem Haus schauen doch tatsächlich schon die ersten vorwitzigen Winterlinge aus der Erde...
ab damit zu Anette

Der erste Sonntag des Jahres // Glücksmomente der Woche

Hallo Ihr Lieben, seid Ihr gut im neuen Jahr gelandet?
Auch am ersten Sonntag des neuen Jahres möchte ich wieder bei der Aktion von Alizeti mit machen und die Glücksmomente meiner Woche dokumentieren.
 Die Woche startete mit wunderbaren Nebelbildern und
... mit Spinnenkunst dekoriert durch den zähen Nebel.

Am Dienstag hat mir mein Wollsockenverweigerer mein Weihnachtsgeschenk in der Küche aufgehängt. Hach ich liebe es. Ein Stück alter Balken aus einem Fachwerkhaus mit Magneten für meine Messer im Bauch.
Leider hängt es etwas zu weit links, aber mittendurch läuft quasi die Stromleitung. Dann lieber nicht ganz mittig....*grins*


Von Mirella habe ich kurz vor Ende des Jahres noch eine ganz liebe Karte mit Silvestergrüßen bekommen. Vieeeelen Dank Du Liebe!
Der Jahreswechsel war einfach wunderbar. Faul und gemütlich vor dem knisternden Kaminofen und im Fernsehen eine Jazz-Sendung nach der anderen.  (und ich hab schon vor Mitternacht frieeeedlich geschnarcht *hihi*)
An Neujahr haben wir den …