Direkt zum Hauptbereich

Posts

Freitags-Füller #474

Einen wunderschönen Herbstmorgen! Es ist Freitag, es ist nebelig und es waren 6 Grad, als ich aufgestanden bin. *brrrr* Aber besser als 28 Grad im Schatten!
1. Endlich  Freiiiiitag. Yeah!


2.  Ich habe heute keine Socken an meinen Füßen. Das war ein Fehler...Ich hätte aktuell gerne Wollsocken...



3.  Wenn wir das Fenster aufmachen, dann haben wir dieses Wochenende Logenplätze bei der örtlichen Kirmes. Man versteht ALLES. Bestens.


4.  Das neue Stadtmuseum in Kassel und die Ausstellung über Landgraf Carl wollte ich immer schon sehen, aber ich habe es noch nicht geschafft.


5.  Egal ob  es kalt ist, wir grillen trotzdem.


6.  Spargel und Erdbeeren kann ich zur Zeit nicht widerstehen.


 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den ersten selbst gebeizten Lachs und lieben Besuch , morgen habe ich geplant, ganz viel mit unserem Besuch zu unternehmen und Sonntag möchte ich gemütlich auf der Terrasse sitzen und an meiner Jacke stricken!


Euch wünsche ich ein wunderbares Woc…
Letzte Posts

Nähfieber

Jaha! Mich hat es voll gepackt. Nach den beiden Täschlies vom Dienstag habe ich gleich weiter gemacht und mir einen Leseknochen genäht. Mein Lieblingsleseknochen von meiner Nicole aus Wien war vom täglichen Dauergebrauch schon ganz plattgeliebt und bedurfte dringend einer Wäsche. Leider ist ihm diese (wohlgemerkt das Handwaschprogramm der WaMa!) nicht gut bekommen und die Nähte lösten sich auf.
Also habe ich das erste Mal "guten" Stoff zugeschnitten und als Übungsobjekt Nummer 5 einen neuen Knochen genäht. Mit Vliesverstärkung. Jawoll.
 Komplett in Blau. Das passt aktuell so nett zur Bettwäsche....

Und die dritte Seite auch noch :-)
Anleitung: welche das jetzt genau war, weiß ich nicht mehr. Beim Suchen im www findet man jede Menge kostenlose Anleitungen dafür Stoff: dunkelblau und weiß mit Muster sind aus einem Patchworkpaket mit Stoffen von Lotta Jandsotter aus der Kollektion "Lilla", gekauft bei Stoffeland der hellblaue ist vom Kreativen Stoffregal aus Frielend…

Ein produktives langes Wochenende

Zum Glück war der Himmelfahrtstag ab Mittag usselig, so dass ich ohne schlechtes Gewissen von der Gartenarbeit an die Nähmaschine wechseln konnte. Weil: wer nähen lernen will muss üben, üben, üben. Ein Utensilo und einen Projektbeutel habe ich ja schon fabriziert. Jetzt sollte es etwas komplizierter werden.
Also habe ich mir eine freie Anleitung für eine kleine Tasche aus dem Netz gesucht.

Ich muss sagen, dass hat schon ganz gut geklappt. Davon werde ich sicher noch ein paar zum Verschenken nähen. Auch für Reste ist das kleine Ding super geeignet.

Es ist gerade groß genug, dass zum Beispiel ein Paket Taschentücher hinein passt.
Anleitung: betty button bag von Liebedinge Stoff: noch mal aus der Kruschtelkiste vom örtlichen Stoffhändler. Sicher ist sicher Webband: keine Ahnung, das war mal bei irgend einer Bestellung als Zugabe dabei und liegt hier schon lange herum.

Als zweite Herausforderung lag dann der Reißverschluss vor mir. Da ich das aber schon mal bei dem kurzen Kurs beim örtli…

12 von 12 im Mai...

... nachgereicht :-)
Samstagmorgen 7:50, ich liege noch im Bettchen und lausche dem Getröte der Pieper vor dem Fenster
8:01, der obligatorische Blick aus dem Turmfenster auf die Ländereien, bevor ich geräuschvoll das Fenster schließe, damit der Schlossherr wach wird (ich hab nämlich Hunger....)
8:51, endlich Nahrung und Espresso
Danach kette ich weiter Maschen am Nuvem ab, damit habe ich den Abend vorher schon eine Stunde verbracht. Bäh.
Der Mann ruft auf dem Weg zur Grüngutdeponie an, dass unten im Ort Mauersegler unterwegs sind. Ich hänge den Lautsprecher aus dem Fenster und schalte die Lockrufe an. Vielleicht zieht ja dieses Jahr mal jemand in die Mauerseglerkiste ein. Madam Mim sucht den Pieper. Sie hört in doch....
Danach schmeiße ich mich in die Gartenkluft und bereite alles vor, die Sommerblumen in die Pötte zu pflanzen. Als ich soweit startklar bin möchte Schwiegertiger zum Einkaufen gefahren werden. Also wieder raus aus den Klamotten.
Wochenendeinkauf erledigt
Danach wird au…

Einmal rund um den Klauskopf oder was haben wir es doch schön hier

Letzte Woche hatte ich Euch ja schon ein paar Bilder von unserem Moppedausflug nach Riede zum Schloss und auf den Turm auf dem Klauskopf erzählt. Auf dem dortigen Wanderparkplatz haben wir gesehen, dass es im dortigen Wald zwei nette Runden mit jeweils 4 km Länge gibt. Die wollten wir unbedingt bald mal laufen. Um das möglichst nicht auf die lange Bank zu schieben(Stichwort das Leben genießen siehe vorheriger Post), sind wir am Sonntag relativ spät aufgebrochen. Wollt Ihr mitkommen? Habt Ihr Lust auf Wald, Aussicht und Rapsfelder? Dann kommt mit! ...
Wir starten wieder auf dem Wanderparkplatz hinter dem Rieder Schloss und folgen zunächst dem Rundwanderweg 1
Dieser beginnt dort an der Säule, rechts von der tollen Blutbuche. Unter der Buche steht ein Tisch und eine Bank aus Sandstein mit tollem Blick auf Riede, das Schloss und die Gegend. Der Wollsockenverweigerer wollte dort schon gleich das Picknick auspacken. Aber nix da, erst einmal wie etwas marschiert!



Wir laufen immer am Waldra…